Kompilieren via Kontextmenu

Vielleicht ist es euch auch schon so ergangen, dass Ihr relativ viele Assemblies aus diversen Solutions benötigt habt. Ich finde es sehr mühsam und zeitaufwändig immer die Solution zu öffnen und einen Build zu machen. Eigentlich interessiert mich ja nur der Output der Solution. Es gibt sicher diverse Varianten wie das Problem gelöst werden kann.

Ich bin auf diese Lösung gekommen:

Dieses File runterladen und ausführen.

Nun sind  im Kontextmenu zwei weitere Einträge vorhanden „Compile (Debug Version)“ und „Compile (Release Version)“. Somit kann direkt aus dem Windows-Explorer kompiliert werden, ohne dass zuerst die Solution geöffnet werden muss. Mit dieser Lösung kann sehr viel Zeit eingespart werden.

Polymorphismus

Hier mal eine weniger wissenschaftliche Erklärung zu Polymorphismus.

Polymorphismus ist die Fähigkeit, dieselbe Methode für mehrere Objekte aufzurufen, die von verschiedenen untergeordneten Klassen instantiiert wurden und unterschiedliches Verhalten generieren. Dazu wird häufig die Schnittstellenvererbung verwendet. Erben zwei untergeordnete Klassen dieselbe Schnittstelle, enthält jede der beiden dieselben Methodensignaturen wie die übergeordnete Klasse. Jede Klasse implementiert den Code auf eigene Art und ermöglicht so unterschiedliches Verhalten basierend auf derselben Methode.

Klassendiagramm für Polymorphismus

Im oben genannten Beispiel haben die Klassen CHund und CKatze von der übergeordneten Klasse CTier geerbt. Jede Klasse implementiert die eigene Version der Methoden: Fressen und Laufen auf unterschiedliche Art, da sie jedoch beide dieselbe Schnittstelle erben, könnte ein Client beide Klassen auf dieselbe Art behandeln.

Anders gesagt: Wenn ich weiss, dass ein Tier von Klasse CTier erbt, kann ich sicher sein, dass ich die Methoden: Fressen und Laufen aufrufen kann. Ich weiss zwar nicht, wie diese schlussendlich ausprogrammiert sind, aber das spielt mir in diesem Fall auch keine Rolle. Ich muss mich in meinem Programm nicht darum ob es eine Katze oder ein Hund ist, denn ich weiss es ist ein Tier und das Tier hat die Methode Laufen.

Microsoft Visual Studio 2008

Unglaublich aber wahr. Seit kurzen wurde die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2008 freigegeben. Schon mit der Version 2005 gab es diverse Versionen resp. Editionen.

Nun brechen die Herren aus Redmond aber jeden Rekord. Vom VS2008 gibt es sage und schreibe 13 Varianten. Wer soll da noch den berblick behalten?

Selbst das Product Comparison VS2008 umfasst 35 Seiten.

Das waren die Zeiten als Visual Studio 2003 aktuell war. Da gab es soweit ich mich erinnern kann 2 Editionen.

Ich wage nun die Prognose, dass die nchste Version ca. 18-20 Editionen habe wird…

Links