Jul 202008
 

Gestern hab ich zum ersten mal ein Pitful im Kugelgrill gemacht. Es sah nicht nur witzig aus, es schmeckte auch wunderbar. So saftiges Pouletfleisch hab ich noch selten gegessen.

Dieses Grillgut ist aus mehreren Gründen praktisch:

  • Es muss nicht auf den Punkt gegrillt werden
  • Einmal Grilldeckel geschlossen sollte dieser das auch bleiben für die nächsten 75 -90 Minuten

Die grösste Schwierigkeit besteht darin, eine gute Glut für so langes garen zu machen. Mit den heutigen Möglichkeiten von Grillbriketts & Co. ist auch das nicht mehr allzu schwierig.

So hat das Pitful ausgesehen:

Pitful
Pitful

  3 Responses to “Grillexperiment geglückt”

  1. gseht gluschtig us. witzig isch o no dases aus verwandte artigel „Melone wirkt wie Viagra (0)“ erkennt 😉

  2. Frage: Isch die Tuborgdose vou oder leer und wenn vou, offe oder zue?

  3. Antwort: Diese Dose ist offen. Ca. die Hälfte Bier muss vorgängig getrunken werden. In die offene halbvolle Bierdose kommen Gewürze wie Rosmarin usw. reingesteckt….

Kommentar verfassen