Apr 062008
 

Dieses Wochenende ging die 10. Unihockey Night über die Bühne. Im Gegensatz zum letzten Jahr kämpfen dieses noch 18 Mannschaften um den Sieg.

Unsere Chancen fürs Weiterkommen wurden damit begünstigst, dass wir in einer Vierergruppe spielten. Das bedeutet zwei Siege und die Sache ist so gut wie geritzt. Es sollte alles anders kommen. Unsere Mannschaft war gleich besetzt wie letztes Jahr, wo wir leider im kleinen Final verloren haben.

Aufstellung

Tor: Pesche

Linie 1:

  • Rönu
  • Chrigu
  • Role

Linie 2:

  • Ädu
  • Lexu
  • Küsu

Spiel 1:

15:10 Uhr gegen Red Devils Thun 2; Erfahrungsgemäss ist die zweite Mannschaft eines Teams ja meistens die schlechtere. Aus diesem Grund waren wir ziemlich zuversichtlich, dass es gut kommt.

  • 1:0 (Lexu)
  • 1:1
  • 2:1 (Lexu)
  • 2:2

Dann begannen sich die Ereignisse zu überschlagen. Es war unglaublich aber wahr. Uns wurden sage und schreibe DREI Tore aberkannt. Das Schlussresultat 2:2 unglaublich!

Aufgrund dieses Skandals gönnten wir uns halt ein Bier mehr als normal.

Spiel 2:

17:30 Uhr gegen Los Locos; Das ist die Mannschaft, die das Turnier ca. 7 mal gewonnen hat. Wir gingen sang und klanglos mit 0:4 unter. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das nicht das letzte Spiel war gegen Los Locos diese Jahr…

Spiel 3:

20:40 Uhr gegen Freak Brothers; Die Konstellation war nun so, dass wir uns mit einem Sieg über die Freak Brothers doch noch für die Viertelfinals qualifizieren konnten.

  • 1:0 (Lexu)
  • 1:1 (Bärnu), wunderbares Freistosstor
  • 2:1 (Ädu), Freistosstor von der eigenen(!) Grundlinie aus
  • 3:1 (Küsu)

Nun mussten wir uns vorbereiten auf den Viertelfinal. Genau, Bier!

Viertelfinal:

23:40 Uhr gegen Red Devils Thun 1; Das Resultat nach der regulären Spielzeit: 1:1. Nun hiess es wieder Penalyhorror. Mit dem 5. Anlauf sicherte Ädu uns den Halbfinaleinzug. Hier gilt ganz klar die Leistung von Pesche hervorzuheben. Sensationell wie er die Penaltys hielt! Schlussresultat 3:2!

Halbfinal:

00:10 Uhr gegen Dynamo ; Diese Mannschaft wurde von uns als sehr stark eingestuft. Wir hatten noch nie gegen Sie gespielt. Es ging Ratzfatz

  • 0:1
  • 1:1 (Rönu)
  • 1:2
  • 1:3
  • 1:4
  • 2:4 (Ädu)
  • 3:4 (Küsu)
  • 4:4 (Lexu)

Auch hier gings wieder ins Penalykilling. Wiederum Ädu gelang es den entscheidenden Penalty zu versenken und wir standen im Final!

Final:

00:40 Uhr gegen Los Locos; Ich habs gewusst! Wir hatten eigentlich nur ein Ziel in diesem Final. Gegen das Bollwerk von Torhüter ein Tor zu erzielen. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle noch erwähnen, dass er Nati B spielt. Los Locos ging mit einem irregulären Tor 1:0 in Führung. Wir schafften es leider nicht den Torhüter zu bezwingen. Das Spiel endete 1:0 für Los Locos.

Fazit:

  • Es war ein wunderbares Turnier
  • Unser bestes Resultat überhaupt
  • Barpreise waren angemessen
  • Wir haben Moral bewiesen
  • Wir kommen nächstes Jahr wieder
  • Wir sind eine Turniermannschaft
  • Auch unsere zweite Linie kann Tore schiessen

Links:

  One Response to “Unihockey Night 2008”

  1. […] ist so gut wie geritzt. Es sollte alles anders kommen. Unsere Mannschaft war gleich besetzt wie letztes Jahr, wo wir leider im Final verloren […]

Kommentar verfassen