Jan 112008
 

Wie Msu in seinem Beitrag geschrieben hat, darf ich ebenfalls ein Nano-Pad testen. Die ersten rund 60 Kilometer sind gefahren. Faszinierend dieses Teil.

Wie Msu ja erwhnt hat, glaubt er nicht so daran, dass sich Nanotechnologie und Opel vertragen. Zu meinem erstaunen hatte er ein bischen recht. Meine Frau platzierte auch noch unser Hausschlssel neben dem Natel auf dem Pad. Als ich auf die Autobahn fuhr und beschleunigte, lste sich der Schlssel und fiel auf die Fussmatte (ja auch ein Opel hat Fussmatten). Dies kann jetzt mehrere Ursachen haben:

  • Schlssel hatte eine zu kleine Auflageflche
  • Opel hat zu viel Power

Ich bin mir noch nicht ganz sicher welches der genaue Grund wahr.

Diesen werde ich aber in weiteren Tests sicher noch herausfinden.

Fazit

Bis jetzt vllig berzeugt!

Weitere Infos:

  One Response to “Nano-Pad erster Eindruck”

  1. also was ich hier noch loswerden will… du bist blitzschnell im testen (blitz = opel ;-)). wahrscheinlich hat das teil wirklich einfach zuviel leistung!

Kommentar verfassen