Jan 182007
 

Anlsslich der gestrigen Firmengrndung wurde am Abend noch eine Partie Bowling gespielt.

Zum aufwrmen fanden wir beim Eingang im Kolibrli Lyss das geeignete „Gert“. Es handelt sich um das „Ich haue allen Krokodilen eines auf die Fresse“ – Spiel.
Eine Runde dauert ca. 60 Sekunden und es hat 6 Viecher die es zu treffen gibt. Michi investierte einen Schngg –> das gibt 5 Spiele…
Michi legte vor.

Michi: 81
Brownie: 86
Michi: 79
Brownie: 57
Michi: Sauerstoffzelt?

Wie oben ersichtlich war nun der psychologische Vorteil auf meiner Seite.

Fr das eigentliche Vorhaben – Bowling – entschlossen wir uns fr das Experiment „Fernduell“.
Das heisst, wir spielten nicht auf der gleichen Bahn, was dann schlussendlich Michi zu der Aussage verlockte: „Die Bahn ist schuld!“
Nun gut wir spielten zwei oder drei Runden.

Erste Runde: 169 : 138
Zweite Runde: 147 : 112
Dritte Runde: weiss ich leider nicht mehr.

Da sich Michi in der zweiten Runden aber brutal am Knie verletzte zhlen wir aus Fairnessgrnden nur die erste Runde.

Es war wiedermal ein gelungener Abend mit einem Doppelschlag meinerseits.

Fortsetzung folgt….

  2 Responses to “Bowling”

  1. Vielen Dank fr deine Fairness. 😉

    Nur eine kleine Anmerkung zum „Krokodil-verhauen“-Spiel: In meiner zweiten Runde habe ich doch eine persnliche Bestzeit aufgestellt. Habe 82 im Kopf. Kann es sein, dass die Werte so nicht ganz korrrekt sind, oder tusche ich mich?

  2. kann schon sein, die jeweils ersten werte stimmen und wayne ob jetzt 79 oder 81? hauptsache < 86 😉

Kommentar verfassen